Auszeichnungen

2012: „Sieger: Initiative Nähe ist gut“

Im Jahr 2012 hat sich die Initiative „Nähe ist gut“ mit der Aktion „Auf der Suche nach 100 Alltagshelden“, die mit ihrem Engagement Menschen in den verschiedensten Lebenssituation erreichen und zur Seite stehen. People’s Theater e.V. erreicht mit seinem Programm sowie das darüber hinausgehende Engagement für Schüler und Jugendliche Menschen aus ganz Hessen. People’s Theater wurde zu den 100 Helden der Initiative gewählt.

2011: „Verein des Jahres 2010“

Das Aktions-Team nimmt den Pokal zum „Verein des Jahres 2010“ entgegen.
„People’s Theater erhielt 2011 den Pokal zum Verein des Jahres 2010. Die Initiative, die von meinverein.de ins Leben gerufen wurde, prämiert jedes Jahr ein Verein, dass durch sein Engagement positiv in der der Gesellschaft wirkt. People’s Theater wurde 2001 in Offenbach gegründet und hat mehr als 6.000 theaterpädagogische „Shows“ an Grund- und weiterführenden Schulen, Bildungseinrichtungen und Behörden durchgeführt. Schwerpunkt der Arbeit von People’s Theater ist die Vermittlung von Schlüssel- und Sozialkompetenzen, die Gewaltprävention und die Integration von jungen Menschen.“

2010: „Erhalt des Hessischen Präventionspreises“

„Am 22.11.2010 erhielt People’s Theater vom Justiz und Integrationsministerium in Wiesbaden den ersten Preis des Hessischen Präventionspreises für die wirkungsvolle und erfolgreiche Arbeit an Hessischen Schulen und Jugendeinrichtungen. People’s Theater wurde wie vor 4 Jahren für ihr einzigartiges Engagement im Bereich „Schule und Jugend“ verbunden mit dem Theater ausgezeichnet.“

2009: „Bündnis für Demokratie und Toleranz – Gegen Extremismus und Gewalt“

Prof. Dr. Wolfgang Benz zeichnet People’s Theater für hervorragendes Engagement gegen Extremismus und Gewalt aus.

Das zivilgesellschaftliche Engagement von People’s Theater in der Förderung von Toleranz und Integration wurde durch die Vergabe des Preises gewürdigt. Das Bundesministerium des Innern und der Justiz zeichnet mit dem Bündnis Projekte aus, die erfolgreich in der Gesellschaft gewirkt haben und die Grundsätze der Demokratie mit ihrem Programm nachhaltig stärken.

2009: „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“

Christa Sachs (Deutsche Bank) überreicht die Urkunde an Erfan Enayati, Berkan Manaigo-Vekil, Peggy Habermann und Mehdi Rezvan.

People’s Theater ist „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ 2009. Damit sind wir Teil der Veranstaltungsreihe „365 Orte im Land der Ideen“, die gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank durchgeführt wird.

Als „Ausgewählter Ort“ werden wir unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler im Jahr 2009 Deutschland als das „Land der Ideen“ repräsentieren und die Innovationsfreude unseres Landes erlebbar machen.

2008: Bürgerpreis der Stadt und der Sparkasse Frankfurt

Die Stadt Frankfurt am Main und die 1822-Stiftung der Frankfurter Sparkasse würdigen besonders vorbildliche Ehrenamtliche mit dem Bürgerpreis. Schirmherrin ist die Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt, Dr. h.c. Petra Roth. Im Jahr 2008 standen Menschen und Projekte im Mittelpunkt, die durch Kinder- und Jugendarbeit das soziale Miteinander in unserer Gesellschaft stärken.

Die Stadt Frankfurt und die 1822-Stiftung der Frankfurter Sparkasse sprechen People’s Theater e.V. am 10. Juni 2008 Dank und Anerkennung für den ehrenamtlichen Einsatz aus.

2007: Verleihung des Ippen-Stiftungpreises

Die Stiftung des Verlegers Dr. Dirk Ippen ehrt in diesem Jahr 16 Projekte an Schulen, die sich in vorblidlicher Weise für die Integration von ausländischen SchülerInnen einsetzen. People’s Theater erhält einen mit € 5000 dotierten Ippenstiftungspreis „Integration an Schulen“.

2007: „Dr. Ippen Stiftungspreis – Integration an Schulen“

„People’s Theater erhielt 2007 den Dr. Ippen Stiftungspreise für ihr gesellschaftliches Engagement auf lokaler Ebene. People’s Theater ist in Stadt und Kreis Offenbach an vielen Schulen mit seinen theaterpädagogischen Programmen tätig und vermittelt jungen Menschen soziale Kompetenzen.“

2006: Bundessieger bei Start Social

Das von Aktion Mensch geförderte Theatermediatoren Projekt wird beim sozialen Ideenwettbewerb „startsocial 2005“ aus 560 Teilnehmern unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Angela Merkel als eines der sieben herausragendsten sozialen Projekte Deutschlands als Bundessieger ausgezeichnet. Zu diesem Anlass fuhren Vertreter des Vereins im April 2006 nach Berlin, um den Preis entgegenzunehmen.

People’s Theater mit Laudator Albert Pichlmeier, Mitglied der Geschäftsleitung Deutschland von Siemens Business Services

2006: Verleihung des Integrationspreises

Am 14. März 2006 überreichte die Offenbacher Stadträtin Birgit Simon den mit 1500 Euro dotierten städtischen Integrationspreis an People’s Theater. Von zehn Vorschlägen für mögliche Preisträgen des Integrationspreises waren fünf auf den Verein gefallen. Zuvor sei dies, laut Aussage der Stadträtin, noch nie vorgekommen.

Stadträtin Birgit Simon mit den Mitgliedern von People’s Theater im Rathaus Offenbach.

2005: Gewinn des „Rabe des Monats“

Die Zeitschrift „spielen und lernen: (Auflage 145.000) zeichnet jeden Monat kinderfreundliche Aktionen und Initiativen aus. Im Monat November 2005 wurde People’s Theater mit dem Raben des Monats ausgezeichnet.

2005: Ausgezeichnet vom Bündnis für Demokratie und Toleranz

Parlamentarischer Staatssekretär Alfred Hartenbach mit Vertretern von People’s Theater

Am 28. Februar 2005 hat das „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ in Darmstadt fünf hessische Initiativen im Rahmen des Wettbewerbs „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ ausgezeichnet.

Das Bündnis wurde im Jahr 2000 am 23. Mai – dem Tag des Grundgesetzes – auf Initiative der Bundesregierung gegründet und bündelt alle Kräfte, die sich gegen fremdenfeindliche, rassistische und antisemitische Bestrebungen wenden. Im Vordergrund steht ziviles Engagements zur Ablehnung von Gewalt und Intoleranz.

Einer dieser fünf Preisträger ist der gemeinnützige Verein People’s Theater e.V. unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Gerhard Grandke, der sich stark in der Gewaltprävention einsetzt.

Alfred Hartenbach, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Justiz, MdB, überreichte die Auszeichnungen und fand folgende Worte über People’s Theater e.V.: „Mit Ihren Theateraufführungen helfen Sie Kindern und Jugendlichen Konfliktsituationen besser zu erkennen und zu lernen, wie man ohne Gewalt damit umgeht. Das Theaterspiel ist dabei das richtige Mittel, weil es erlaubt, festgelegte Rollen- und Verhaltensmuster abzulegen und einen neuen Umgang miteinander zu erproben. Ich bin überzeugt, dass Ihr Theaterprojekt dafür auch genug Kraft hat und nicht nur eine Spielerei ist, die für das ‚wirkliche Leben’ der Kinder und Jugendlichen ohne Belang und Folgen bleibt. Friedrich Schiller hat einmal gesagt, der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. Wir sehen das etwas skeptischer – heute, da so vieles als Simulation abläuft, seien es Computerkriegsspiele, Doku-Soaps oder TV-Gerichtsshows. Aber ich meine, noch immer bietet das Theaterspiel die Chance sich und andere besser zu verstehen. Ich wünsche mir, dass mit Ihrer Hilfe noch viele Kinder und Jugendliche diese Chance bekommen.“

2004: Start Social im Bundeskanzleramt

Erfan Enayati und Curtis Volk von People’s Theater zusammen mit Bundeskanzler Gerhard Schröder

People’s Theater e.V. wurde vom Bundeskanzler Gerhard Schröder im Rahmen von Start Social ins Kanzleramt nach Berlin eingeladen und als eines der 25 erfolgversprechendsten Initiativen Deutschlands ausgezeichnet. Start Social ist ein Wettberwerb zur Förderung sozialer Projekte unter der Schirmherrschaft des deutschen Bundeskanzlers. Die 100 erfolgversprechendsten Projekte aus Deutschland erhalten ein Stipendiat in Form von professioneller Beratung. Von denen werden wiederum 25 Projekte zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen. People’s Theater e.V. wurde schon zum zweiten Mal von Experten beraten.

Weitere Informationen zu Start Social unter: www.startsocial.de

2004: Victor Klemperer Preis – „Kreativ für Toleranz“

„People’s Theater erhält den Preis von Bundesinnenminister Otto Schily überreicht“

2004: Beim Landesprävantionspreis Preisgeld erhalten

„Hessens kriminalpräventive Projekte sind führend in Deutschland“, betonte der hessische Justizminister Dr. Christean Wagner anlässlich der Verleihung des 4. Hessischen Präventionspreises im Rahmen des dritten Landespräventionstages in Wiesbaden am 10. Oktober 2004.

Weiter erklärte der Minister: „Die Menschen haben einen Anspruch darauf, optimal vor Verbrechen geschützt zu werden. Der Schutz der Bevölkerung vor Straftaten beinhaltet neben der konsequenten Verfolgung und Ahndung von Straftaten auch die Vorbeugung.“