Seniorenzentren – Generation Wir

Die People’s Theater Methode ist Anwendbar in allen Altersgruppen. Sie dient dazu unterschiedliche Perspektiven einzunehmen. Handlungsmöglichkeiten zu erproben. Konflikte zu verstehen um dann im Sinne einer Beratung Lösungen zu entwickeln.

In unserem Projekt Generation Wir stehen im Mittelpunkt des Theaterstücks drei Akteure eines sozialen Dilemmas: die Bewohner, ihre Angehörigen und das Personal des Seniorenzentrums. Die Senioren haben einerseits mit der Angst zu kämpfen von der Familie „abgeschoben“, bzw. nicht gewollt und alleine gelassen zu werden. Die Angehörigen haben ihrerseits ein schlechtes Gewissen, weil deren Lebensumstände es ihnen nicht erlauben sich um ihre Eltern oder Angehörige im privaten Rahmen zu kümmern, oder einfach keine Kapazität mehr für die Vollzeitpflege haben. Zwischen diesen beiden Parteien steht nun das Personal, welches den Erwartungen der beiden erstgenannten Parteien gerecht werden muss. Beide Seiten sind mit starken Emotionen belastet. Die Senioren befinden sich im Zwiespalt, nicht allein gelassen werden zu wollen aber gleichzeitig nicht zur Last fallen. Die Angehörigen ihrerseits wünschen sich ihre Verantwortung in sichere Hände zu geben. Dadurch erhöht sich der Druck an das Personal und ein Kreislauf entsteht. Dieses Dilemma bietet einen Kernkonflikt der Arbeit in Seniorenzentren. Wir bieten Raum um Verständnis für die anderen Perspektiven zu entwickeln und die eigene zu hinterfragen.

Diese Show wird zusätzlich von einem professionellen Coach unterstützt.